Feuerplatte einbrennen

Feuerplatte einbrennen

Feuerplatte und Grillring einbrennen

Das Grillen auf einer Feuerplatte gehört zu den heißesten Grill-Trends und so feiert das gemeinschaftliche Grillen immer mehr Einzug in die heimischen Gärten. Nach dem Kauf sollten Sie die neue Feuerplatte einbrennen, um das Material vor Korrosion zu schützen. Damit dies gelingt, empfehlen wir das Einbrennen mit Öl, welches wir Ihnen im Folgenden erklären. Die frühere Methode mit Kartoffeln und Salz führen wir der Vollständigkeit halber ebenfalls auf.

Grillplatte reinigen

Nach dem Auspacken befinden sich Rückstände der Produktion und Spuren des Verpackungsmaterials auf der neuen Feuerplatte. Deshalb empfehlen wir, sie mit einem fettlösenden Reinigungsmittel zu entfetten und anschließend zu reinigen. Zum Schluss wird sie mit klarem Wasser abgespült und mit Küchenpapier trocken gewischt.

Hinweis: Bereits eingebrannte Grillplatten dürfen nicht mit Reinigungsmitteln behandelt werden, andernfalls löst sich die Schutzschicht von der Platte. Besser ist es, die Feuerplatte nach dem Grillen zu pflegen.

Warum die Feuerplatte einbrennen?

Die meisten Feuerplatten werden aus Stahl hergestellt und besitzen keinen Schutz vor der Witterung. Durch das stundenlange Einbrennen bildet sich eine schützende Schicht, auch Patina genannt, in Form eines schwarzen Belags oder Verkrustungen. Diese sorgt dafür, dass das Grillgut nicht auf der Platte kleben bleibt und schützt den Stahl vor Rost. Jedoch lässt sie sich mit Reinigungsmitteln und Stahlschwämmen wieder entfernen. Falls Sie versehentlich die Patina entfernt haben, sollte die "blanke" Stelle erneut eingebrannt werden.

Feuerplatte einbrennen mit Öl

Das Einbrennen mit Öl gehört heute zu dem gängigen Verfahren eine Feuerplatte einzubrennen. Verwenden Sie dafür Öl, welches für hohe Temperaturen geeignet ist bzw. einen hohen Rauchpunkt hat. Kalt gepresstes Öl, wie Olivenöl, ist ungeeignet, da es bei den hohen Temperaturen verbrennen und schädliche Stoffe freigesetzt werden.

Tipp: Manche Speiseöle sind als kalt- und warmgepresste Öle erhältlich, z. B. Rapsöl. Achten Sie darauf, die warm gepresste Alternative zu verwenden, die für das Braten und Grillen geeignet ist.

Welches Öl für das Einbrennen?

Geeignete Öle sind beispielsweise:

  • Rapsöl
  • Sonnenblumenöl
  • Traubenkernöl
  • Erdnussöl
  • Sesamöl
  • Avokadoöl
Grilltonne mit Feuerplatte vor dem Einbrennen

Einbrennen mit Öl

Im ersten Schritt reinigen Sie die Feuerplatte mit Wasser und trocknen sie ab. Danach werden die Grilltonne oder Kugelgrill angefeuert. Sobald das Feuer richtig brennt und der Grillring heiß geworden ist, beginnt das Einbrennen. Geben Sie mehrere Tropfen Öl auf den Grillring und verteilen es mit einem mehrfach gefalteten Küchentuch. - Vorsicht, heiß! Halten Sie das Tuch mit einer Grillzange fest oder mit Grillhandschuhen. - Halten Sie das Feuer über mehrere Stunden aufrecht, damit die Platte weiterhin sehr heiß bleibt, und verteilen Sie regelmäßig neues Öl auf dem Grillring. Im Laufe der Stunden entsteht eine schwarze Schicht, die Patina. Wenn dies zu sehen ist, achten Sie weiterhin auf das Feuer und wiederholen Sie das Einölen der Grillplatte, bis sich der gesamte Ring eine schwarze Patina aufweist.

Kugelgrill mit eingebrannter Feuerplatte

Wie wölbt sich die Platte? Sobald sich die Grillplatte richtig erhitzt, zeigt sich eine Wölbung. Achten Sie darauf, ob sie sich nach oben oder unten wölbt. Die Wölbung sollte nach unten zeigen, damit Fleischsäfte und Fette nach innen laufen, statt vom Außenring zu tropfen. Verbrennungsgefahr! Wölbt sich die Platte nach oben, drehen Sie sie mit Grillhandschuhen um.


Grillen auf eingebrannter Feuerplatte
Grillen auf eingebrannter Feuerplatte

Grillplatte einbrennen mit Kartoffeln

Das Einbrennen mit alten Kartoffeln, viel Salz und Öl wurde früher angewandt, jedoch empfehlen wir das Einbrennen nur mit Öl, ohne Kartoffeln. Denn beim Verbrennen der Kartoffeln entstehen giftige Stoffe, zudem führt das Einbrennen mit Öl zu einem sehr guten Ergebnis und es ist nachhaltiger, die Kartoffeln selbst zu verbrauchen statt zu verbrennen.

Bei dieser Methode wird der Grillring ebenfalls auf hohe Temperaturen gebracht und mit Öl bestrichen. Danach werden geschnittene Kartoffeln auf der Fläche verteilt, dass der Großteil der Platte bedeckt ist. In größeren Abständen werden die verbrannten Kartoffeln umgeschichtet. Sobald sich auf der Grillplatte die schwarze Schicht gebildet hat, werden die verbrannten Kartoffeln entfernt und die Fläche erneut mit Öl bestrichen. Danach sollte die Feuerplatte abkühlen. Nachteil dieser Methode ist- neben der Verschwendung von Lebensmitteln und den schädlichen Stoffen - ist eine ungleichmäßige Patina, die durch die verbrannten Stellen der Kartoffeln entsteht. - Sie sehen, es macht weniger Arbeit und führt zu einer gleichmäßigen Patina, die Feuerplatte nur mit einem geeigneten Öl einzubrennen.

Pflege der Feuerplatte nach dem Grillen

Die Patina schützt die Feuerplatte vor Rost und der Witterung und verhindert ein Festkleben des Grillfleisches. Um diesen Effekt aufrechtzuerhalten, werden Speisereste mit einem Grillspachtel oder Pfannenwender vorsichtig abgekratzt und der Grillring mit klarem Wasser abgewischt. Außerdem empfehlen wir, die Feuerplatte nach dem Abkühlen mit wenigen Tropfen Öl zu benetzen und auf ihr zu verstreichen. Damit pflegen Sie die Schutzschicht nach dem Grillen. - Bitte verzichten Sie unbedingt auf Reiniger und Spülmittel. Durch ihre fettlösenden Eigenschaften entfernen sie die Patina, infolgedessen Sie den Grillring erneut einbrennen müssen.

Bitte lassen Sie die Feuerplatte nicht im Regen oder im Winter draußen stehen. Zwar schützt die Patina vor Korrosion, dennoch wirkt es sich positiv auf das Material aus, wenn sie an einem trockenen Ort gelagert wird, z. B. mit einer großen Abdeckung für Grills oder Gartentische. Alternativ wird sie nach dem vollständigen Abkühlen und den Pflegemaßnahmen in den Schuppen gestellt. Für eine bessere Lagerung lässt sich der Grillring abnhmen und senkrecht an die Wand lehnen.

Tipp für das Grillen: Vor dem nächsten Grillen tragen Sie wiederum einen Tropfen Öl auf und verreiben ihn auf der Platte. Danach kann das Grillen beginnen, ohne dass das Grillgut anbrennt oder kleben bleibt.

Grillen auf der Feuerplatte und Grillring

Grillen auf der Feuerplatte

Sie möchten mehr über das Grillen auf Feuerplatten, Grillringen und Planchas erfahren? In diesem großen Feuerplatten-Ratgeber erfahren Sie alles Wichtige zum Thema Feuerplatte. Was ist eine Feuerplatte und wie funktioniert das Grillen auf ihr? Welches ist die richtige Grillplatte, welche Größe brauche ich und welche Gerichte kann man mit ihr zubereiten? Informieren Sie sich hier über Grillen auf der Feuerplatte und Grillring.

Grillzubehör für Gas- und Kohlegrills

Grillzubehör

Machen Sie Ihren Grillabend zum Erlebnis! Mit unserem praktischen Zubehör holen Sie mehr aus Ihrem Grill raus. Egal, ob Elektro-, Gas- oder Kohlegrill: Für jeden Grillmeister bietet unser Sortiment eine große Auswahl an praktischen Zubehören für das Räuchern, Braten, Schmoren oder Grillen. Das Beste: Unser Grillzubehör besteht aus hochwertigen Materialien, hergestellt an unserem Standort in Deutschland. Überzeugen Sie sich selbst mit unserem Grillzubehör für Gas- und Kohlegrills.

Stockbrot-Rezepte für die Feuerschale

Stockbrot-Rezepte für die Feuerschale

Hot Dog am Stock? Schmeckt richtig gut! Denn ein Stockbrot kann auch herzhaft und würzig zubereitet werden. Probieren Sie unser pikantes Stockbrot mit Speck und Zwiebeln oder den Flamed Hot Dog mit Tomatensauce im Schlafrock. Wir haben es über dem Feuerkorb und der Grilltonne ausprobiert und verraten nur: Es war schmeckt köstlich. Genau das Richtige für einen gemütlichen Abend an der Feuerschale. Überzeugen Sie sich selbst mit unseren Stockbrot-Rezepten für die Feuerschale.

Zu Ratgeber & Tipps