Tischgrill

Tischgrill

Das Grillen am Tisch hat nicht nur in Japan eine lange Tradition. Auch die Römer und die Mayas haben bereits ihre Gerichte am Tisch zubereitet. Grillen am Tisch macht dabei in netter Runde großen Spaß. Laden Sie Ihre Freunde zu einem entspannten Grillabend mit einem Tischgrill ein.

10 Artikel

pro Seite
  1. NEU
     Tischgrill Kurume | Frontansicht | PUR Schamotte | Schamotte-Shop.de
    Tischgrill Kurume
    173,59 €
  2. NEU
     Tischgrill Kurume XL | Frontansicht | PUR Schamotte | Schamotte-Shop.de
    Tischgrill Kurume XL
    194,09 €
  3. NEU
    Tischgrill Kurume XXL | Frontansicht | PUR Schamotte | Schamotte-Shop.de
    Tischgrill Kurume XXL
    214,49 €
  4. Japanischer Tischgrill Sasebo
    269,79 €
  5. Grillkorb klein aus Edelstahl
    19,99 €
  6. Grillkorb groß aus Edelstahl
    25,99 €
  7. Kartoffelhalter Grill Edelstahl
    19,99 €

10 Artikel

pro Seite

Was ist bei der Benutzung von Tischgrills zu beachten?

  • Verwenden Sie den Tischgrill nur im Freien, z. B. auf der Terrasse, keinesfalls in einer Garage oder in geschlossenen Räumen.
  • Stellen Sie den Tischgrill auf eine feuerfeste Unterlage.
  • Der Untergrund muss eben und stabil sein.
  • Die Flächen des Grills können bei Benutzung sehr heiß werden. Tragen Sie deshalb entsprechende Grill-Handschuhe, wenn Sie ihn anfassen.

Tipps zum Anfeuern des Tischgrills:

Die Tischgrills können mit Holzkohle angefeuert werden. Am Schnellsten geht das Anzünden mit einem Anzündkamin, wie er auch beim Grillen mit größeren Holzkohlegrills benutzt wird. Wer es direkt im Tischgrill anfeuern möchte, stapelt die Kohle pyramidenförmig und legt einen Anzündwürfel oder eine andere Anzündhilfe, wie Holzwolle, in den unteren Bereich auf die Kohle-Stücke.
Hinweis: Bitte unbedingt auf Spiritus verzichten, andernfalls drohen gefährliche Stichflammen. Ebenso ist Zeitungspapier als Anzündhilfe ungeeignet, da die Fetzen von den Flammen hochgewirbelt werden und in das Grillgut gelangen könnten.

Zünden Sie den Anzündwürfel mit einem Stabfeuerzeug an. Sobald er verbrannt ist, sollte die Holzkohle mit einer weißen Schicht bedeckt sein und teilweise glühen. Führen Sie nun kontinuierlich Sauerstoff hinzu, um das Glühen anzufachen, z. B. mit einem Grillfön, bis die Kohle vollständig glüht. Jetzt das Grillrost mit einem Tropfen Öl bestreichen, damit das Grillgut nicht so schnell festklebt und das Rost auf dem Tischgrill platzieren. Das Grillen kann beginnen.

Tipp: Wenn Sie nach dem Grillen die heiße Kohle in eine Feuerschale oder einen Terrassenkamine füllen, können Sie und Ihre Gäste den weiteren Abend entspannt an einem gemütlichen Feuer auf der Terrasse verbringen.


Wie reinige ich den Tischgrill?

Das warme Grillrost mit einem Edelstahlschwamm kräftig abbürsten, um Speisereste zu entfernen. Für hartnäckige Verkrustungen wird das Rost nach dem Abkühlen in Wasser eingelegt und das Eingebrannte mit dem Stahlschwamm und ggf. einem Fettlöser entfernt. - Tipp: Falls das Spülbecken für das Grillrost zu klein ist, einfach einen großen Pflanzkübeluntersetzer sauber wischen, das Grillrost hineinlegen und mit Wasser und Fettlöser oder Spülmittel einweichen.

Um den Aschekasten zu reinigen, bitte unbedingt warten, bis alle Teile vollständig abgekühlt sind. Legen Sie den Tischgrill (ohne Grillrost) vorsichtig auf die Seite, um die erkaltete Asche zu entfernen. Grills, die - wie unser japanischer Tischgrill Sasebo - mit Schamotte ausgekleidet sind, werden gründlich ausgebürstet. Bitte auf keinen Fall Spülmittel oder Wasser verwenden, da dies in die Schamotte eindringen würde. Ggf. einzelne Edelstahlteile mit Edestahlpflege nach Herstellerangaben behandeln.


Unsere Tischgrills in der Anwendung

  1. Tischgrill Kurume
  2. Tischgrill Kurume
  3. Tischgrill Kurume
  4. Japanischer Tischgrill
  5. Japanischer Tischgrill
  6. Japanischer Tischgrill
* = Inkl. MwSt. und zzgl. Versand